Zum Inhalt springen

Psyche Beziehungskiller Stress

Stress gilt als einer der stärksten Vorhersagefaktoren für einen ungünstigen Partnerschaftsverlauf und für ein erhöhtes Scheidungsrisiko. Stress unterhöhlt Beziehungen unbemerkt und schleichend.

Legende: Audio Wenn Stress die Partnerschaft belastet abspielen.
18 min, aus Ratgeber vom 24.07.2013.

Die Partner realisieren oft lange nicht, wie der Alltagsstress sich zwischen sie stellt und zu einer immer grösseren Entfremdung führt. Unter Stress verschlechtert sich die Kommunikation. Sorgen und Nöte, aber auch Freuden, kommen gar nicht zur Sprache.

Konflikte werden nicht angesprochen, weil der Gestresste von seinem Umfeld geschont und möglichst wenig belastet wird. Gespräche entgleisen leichter und schneller und eskalieren. Und oft kommt es zu Rückzug und Vermeidung, man geht sich aus dem Weg.

Hinzu kommt, dass Stress humorlos, unnachsichtig und intolerant macht – pures Gift für die Beziehung! Wie kann man die Partnerschaft auch in Stresssituationen schützen? Und wie reagiert man als Partner des Gestressten auf schwierige Situationen? Tipps von «Ratgeber»-Psychologe Daniel Regli, nachzuhören im Audio der Sendung.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ch. Gerber, Basel
    Ich hatte auch schon eine Beziehung, welche in die Brüche ging, da sie diese dummen hirnlosen Seifenopern im TV geschaut hatte, und dies für Baremünze genommen hatte, dass es so auch in der Realität ist. Auch die Verhaltensweisen wurden übernommen, und somit ist unsere langjährige Beziehung in die Brüche geganben, danke dieser TV Seifenopern, was ich NIEHMANDEN wünsche das durch zu machen. Doch ist es genau die Beeinlusung der Medien, die Stress in den Beziehungen bringt, und dadurch zerstört w.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen