«Puls vor Ort» zum Thema Querschnittlähmung

Wann ist es Paraplegie, wann Tetraplegie? Wie leben Betroffene ihre Sexualität? Wie begegnet man Menschen im Rollstuhl richtig? Was darf man überhaupt fragen? «Puls vor Ort» aus dem Paraplegiker-Zentrum in Nottwil will die Grenzen zwischen «Rollis» und Fussgängern abbauen.

Oft ist es ein Augenblick, der das Leben für immer verändert: ein unaufmerksamer Moment im Verkehr, ein Fehltritt auf der Treppe. Wird bei einem Unfall das Rückenmark in Mitleidenschaft gezogen, kann dies zu einer Querschnittlähmung führen. Dann, wenn die motorischen und sensiblen Bahnen im Rückenmark unterbrochen und die Nervenzellen am Ort der Verletzung zerstört sind. Je nach Höhe kommt es zu einer Paraplegie oder Tetraplegie.

Vielen «Fussgängern» ist bereits der Unterschied der Verletzungen nicht geläufig. Und die wenigsten wissen, wie sich der Alltag von querschnittgelähmten Menschen gestaltet. Angefangen vom Toilettenbesuch bis hin zur Sexualität. Viele dieser eigentlich normalen Fragen werden nach wie vor tabuisiert. «Puls vor Ort» will diese Tabus abbauen.

In der Sondersendung aus dem Paraplegiker-Zentrum in Nottwil gibt es Antworten zu Themen, die sich viele nicht zu fragen getrauen. Ausserdem stehen während der ganzen Sendung Betroffene im Live-Chat für alle Fragen zur Verfügung.

Beiträge

  • Fakten zur Querschnittlähmung

    Wird das Rückenmark verletzt, bedeutet dies: Der Austausch von Signalen vom und zum Gehirn ist unterbrochen. Wie weitreichend die Einschränkungen sind, hängt davon ab, auf welcher Höhe die Wirbelsäule verletzt wurde.

    Mehr zum Thema

  • Ronny Keller – zur Halbzeit auf gutem Weg

    Etwas mehr als die Hälfte der Reha in Nottwil ist beendet – mit jedem Tag bekommt Ronny Keller mehr Selbstständigkeit.

  • Die Herausforderungen des Alltags

    Nicht mehr gehen zu können, ist nur ein Problem einer Querschnittlähmung. Wird das Rückenmark verletzt, geht im Körper vieles nicht mehr. Motorik, Empfindung, aber auch Funktionen wie die Blasenentleerung sind betroffen.

    Mehr zum Thema

  • Der Heilung auf der Spur

    Drei Forschungsansätze führen beim querschnittgelähmten Tier zu erstaunlichen Resultaten. Beim Menschen geht es langsamer voran.

    Mehr zum Thema

  • Die Erotik stirbt nicht mit der Lähmung

    Wir alle sind sexuelle Wesen. Daran ändert auch eine Querschnittlähmung nichts, auch wenn sie Paare besonders am Anfang tief verunsichern kann.

    Mehr zum Thema

  • Was Sie schon immer über Querschnittlähmung wissen wollten

    Was Sie schon immer über Querschnittlähmung wissen wollten

    Beatrix Blauel, Therese Kämpfer und Tim Shelton betreuen als «Peers» Menschen, die neu mit einer Querschnittlähmung konfrontiert sind. Während der Sendung haben sie Ihre Fragen rund um die Querschnittlähmung beantwortet.

    Mehr zum Thema