Sechs Monate später: Familie Rizzi am Ziel?

Ein halbes Jahr, nachdem mit den Rizzis eine ganze Familie gemeinsam auf die Gewichtbremse treten wollte, ziehen wir Bilanz: Haben sie ihr gemeinsames Abnehmziel von 30 Kilo erreicht - oder trotz intensiver Betreuung verfehlt? Wie sind die Resultate und was sind die Lehren?

Video ««Durch Dick und Dünn» - Familie Rizzi am Ziel?» abspielen

«Durch Dick und Dünn» - Familie Rizzi am Ziel?

11 min, aus Puls vom 30.11.2009

Seit einem halben Jahr kämpfen Larissa Rizzi, ihr Mann Francesco und Tochter Valery um jedes Kilogramm. Sie wollen als Familie Gewicht verlieren. Doch der Weg zu weniger Körperfett und mehr Fitness ist hart, mühselig und braucht Ausdauer.

Die Rizzis haben ihre Ernährung auf mehr Gemüse und Salat umgestellt, haben mit dem Knabbern zwischendurch aufgehört und sind sogar in den grossen Sommerferien konsequent geblieben. Auch die Turnschuhe und Fitnessklamotten sind hervorgeholt worden, denn regelmässiger Sport gehört zum umfassenden Abnehmpaket ganz einfach dazu. Doch wie sieht die Bilanz jetzt nach sechs Monaten neuem Lifestyle aus? Haben sie wirklich durchgehalten? Und vor allem: Hat es sich auch tatsächlich gelohnt?

Die Stunde der Wahrheit

Olympia-Arzt Dr. Walter O. Frey hat die Ausgangslage im Juni genauestens angeschaut und ist zum Schluss gekommen, dass alle drei Familienmitglieder mindestens 10 Kilo verlieren und ihren Körperfettanteil massiv senken müssen. Auch ihre Leistungsfähigkeit im Velotest sollten sie steigern, denn eine gute Grundfitness ist nicht nur gut für die Figur, sondern auch wichtig für die langfristige Gesundheit.

Jetzt sind sie nochmals angereist und haben sich den ärztlichen Tests ein weiteres Mal unterzogen. Die Fettzange hat wieder zugepackt, der Velotest hat sie nochmals an ihre Grenzen gebracht und die Waage hat die Wahrheit der letzten sechs Monate gnadenlos offenbart. Dr. Walter O. Frey zeigt sich grundsätzlich positiv überrascht: Alle haben sich in allen Punkten steigern können. Allerdings sieht man genau, wer sich strikt an die Regeln gehalten und wer zwischendurch auch mal ein bisschen geschummelt hat.

Wunsch-Ziele und ereichte Realität

  • Larissa hat sich zu Beginn des Abspeckens gewünscht, dass sie wieder in ihre alten Western-Reithosen passt. Sie konnte sich in ihnen kaum mehr bewegen, obwohl sie schon alle möglichen Tricks angewandt hatte, um sie etwas weiter zu machen. Jetzt, ein halbes Jahr später, steigt sie wieder in die Reithosen. Doch auch dieses Mal passen sie nicht. Allerdings sind sie nicht mehr zu eng, sondern ganz klar zu weit! Larissa darf sich also mit gutem Gewissen und voller Freude neue Western-Reithosen kaufen.
    Ergebnis: -7 Kilo Gewicht, -12% Körperfettanteil.
  • Francesco wollte vor allem seinen Fitness-Level steigern. Er hat sich zum Ziel gesetzt bei seinen Managerseminaren, in denen er Übungen mit Pferden vorzeigt, nicht mehr so schnell ausser Atem zu kommen. Damit ihm die Puste nicht mehr ausgeht, hat er sich überwunden, so oft wie möglich Sport zu machen. Und tatsächlich hat sich sein Effort gelohnt. Er zeigt sich heute lockerer und nach den Übungen fällt ihm auch das Sprechen deutlich leichter.
    Ergebnis: -6 Kilo Gewicht, -4% Körperfettanteil.
  • Valery war unzufrieden darüber, dass ihr Lieblingsgürtel nicht mehr passte. Er war so eng, dass sie ihn nur noch knapp im ersten Loch schliessen konnte. Dies allerdings sieht ganz einfach nicht toll aus. Heute kann sie den Gürtel wieder enger schnallen. Obwohl sie nicht so viel abgenommen hat, wie sie sich gewünscht hätte, sieht man den Erfolg anhand des Gürtels doch ziemlich deutlich.
    Ergebnis: -2 Kilo Gewicht, -5% Körperfettanteil.

Der harte Weg ist noch nicht zu Ende

Familie Rizzi hat eine Leistung erbracht, auf die sie stolz sein darf. Allerdings ist nach diesem halben Jahr die Sache noch bei weitem nicht erledigt. Erstens bleiben die Umstellungen des Lebensstils in Bezug auf Ernährung und Sport weiterhin bestehen, und zweitens ist es eine der schwierigsten Aufgaben, das neue Gewicht nun auch langfristig zu behalten.

Ernährungsberaterin Jsabella Zädow und Fitnesstrainerin Nadine Novak haben den Rizzis offenbart, dass sie sich stark bemühen müssen, um nicht erneut zuzunehmen. Wenn sie das jetzt erreichte Gewicht zwei Jahre lang halten können, dann gehören sie nämlich zu den erfolgreichen 15 Prozent! Das heisst, mehr als dreiviertel aller Leute, die abnehmen, können das neues Gewicht nicht halten und nehmen gleich wieder zu. Damit dies nicht passiert, müssen die Ernährungsumstellung und der regelmässige Sport nun definitiv in den normalen Alltag integriert werden.