«Puls» vom 16.10.2017

Beiträge

  • Undichte Mitralklappe – Wann operieren, wann reicht ein Clip?

    Noch bis vor zehn Jahren war klar: Bei einer undichten Mitralklappe hilft nur ein chirurgischer Eingriff. Wer dafür nicht in Frage kam, hatte Pech und musste mit einem Herzen leben, das schwächer und schwächer wurde. Heute lässt sich das Problem auch ohne Operation ein Stück weit beheben: mit einem Clip, der via Katheter zum Herzen gelangt. «Puls» zeigt die Reparaturarbeiten im Herzen des Herzens und erörtert Vor- und Nachteile.

    Mehr zum Thema

  • Experten-Chat: Herzbeschwerden

    Experten-Chat: Herzbeschwerden

    Dr. Alessandro Candreva, Prof. Peter Matt und Dr. Michael Schmid haben Ihre Fragen zu Herzbeschwerden beantwortet.

    Mehr zum Thema

  • Spermienkrise – Spekulation statt Forschung zu den Ursachen

    Rückgang der Spermienkonzentration! Rückgang der Fruchtbarkeit! Anstieg der Hodenkrebsfälle! Die Schlagzeilen kennt man schon seit Jahren, doch über die Ursachen wird bloss spekuliert. Zwar gibt es Verdächtige wie Pestizide, hormonaktive Substanzen in Lebensmittelverpackungen oder Kosmetikprodukten und andere mehr. Doch es fehlt an konkreter Forschung. «Puls» will wissen: Nehmen die Wissenschaft und vor allem die Politik das Problem genügend ernst?

    Mehr zum Thema

  • Nüsse – Nährstoffbomben mit Superfood-Potenzial

    Regelmässiger Nusskonsum kann die Gesundheit fördern und Krankheiten vorbeugen. Das belegt beispielsweise eine kürzlich veröffentlichte Auswertung von 20 Langzeit-Ernährungs-Studien. «Puls» zeigt, wo die kleinen Nährstoffbomben ihre positive Wirkung entfalten und was am Vorwurf «Dickmacker» dran ist.

    Mehr zum Thema

  • Aus «Hallo SRF!» wird «Hallo Puls»

    Zwei Zuschauerinnen haben im Rahmen der «Hallo SRF!»-Publikumswoche die letzte «Puls»-Sendung gestaltet. Während dieser Sendung standen viele Zuschauerinnen und Zuschauer via Live-Chat mit der Redaktion in regem Kontakt: Rund 180 Kommentare haben uns erreicht und noch viel mehr Themenvorschläge. Ihre Ideen und Vorschläge sollen nicht ungenutzt bleiben: In der neuen Rubrik «Hallo Puls» stellen Sie Fragen, auf die wir Antworten liefern.

    Mehr zum Thema