«Puls» vom 4.12.2017

Beiträge

  • Unnötige Schulteroperationen

    Die Studien sprechen eigentlich eine klare Sprache: Beim sogenannten Impingement-Syndrom – einer Verengung im Schultergelenk – bringt eine Operation dem Patienten kaum etwas. Trotzdem wird der Eingriff in der Schweiz jedes Jahr mehrere tausend Mal durchgeführt. Warum Chirurgen wider wissenschaftlicher Erkenntnis handeln: Montagabend im «Puls».

    Mehr zum Thema

  • Experten-Chat: Schulterprobleme

    Experten-Chat: Schulterprobleme

    Drei Experten aus Orthopädie und Physiotherapie haben Ihre Fragen im Chat beantwortet.

    Mehr zum Thema

  • Das perfekte Kunstherz

    Im Rahmen des Projekts «Zurich Heart» arbeiten rund 20 Forschergruppen aus verschiedenen Disziplinen daran, künstliche Herzpumpen zu verbessern. Die implantierbaren Kreislauf-Unterstützungssysteme übernehmen bei Menschen mit Herzinsuffizienz einen Teil der Pumpfunktion des Herzens. Langfristig wollen die Zürcher Forscher ein vollständig implantierbares Kunstherz «erschaffen».

  • Hilfsmittel gegen Handicaps

    Alle zwei Jahre lädt Luzern zur Swiss Handicap-Messe. Dort können Behinderte die neuesten Trends im Bereich technischer Hilfsmittel ausprobieren. «Puls» begleitet einen gehbehinderten jungen Mann auf der Suche nach Möglichkeiten, die sein Leben leichter und unterhaltsamer gestalten.