«Puls» vom 7.12.2015

Beiträge

  • Reizdarm - wie man den Auslösern auf die Schliche kommt

    Blähungen, Durchfall oder Verstopfung: «Reizdarm» nennen Mediziner solche unspezifischen Verdauungsprobleme. Die Betroffenen therapieren sich häufig selbst und versuchen, durch Lebensmitteleinschränkungen ihre Probleme in den Griff zu bekommen. Sie ernähren sich mal laktose-, mal glutenfrei und hoffen – meist vergeblich – auf Besserung. Vielversprechender wirkt eine spezielle Radikaldiät, um die Auslöser aufzuspüren.

    Mehr zum Thema

  • Feinstaubquellen daheim - was Räucherstäbchen & Co. hinterlassen

    Neben schöner Beleuchtung und gutem Duft zaubern Kerzen, Duftlämpchen und Räucherstäbchen auch einiges an Feinstaub in die gute Stube. Es lohnt sich deshalb, solche Weihnachtsstimmungsmacher bewusst und dosiert einzusetzen, rät der Wohngift-Experte des Bundes bei «Puls».

    Mehr zum Thema

  • Pro und Contra Intensivtherapie bei frühkindlichem Autismus

    Die Intensivtherapie bei frühkindlichem Autismus hat nach den letzten «Puls»-Folgen grosse Diskussionen ausgelöst. «Puls» lässt Kritiker und den Erfinder dieser Therapieform zu Wort kommen