«Puls» vom 10.12.2012

Beiträge

  • Haarausfall bei Frauen - Abklären, behandeln oder kaschieren

    Schönes, volles Haar ist ein wichtiger Teil der weiblichen Identität. Deshalb ist es besonders schlimm, wenn es sich lichtet - und das tut es bei erstaunlich vielen Frauen. Die Ursachen für Haarausfall sind vielfältig. Hormone, Erbanlagen, Eisenmangel oder auch Radikaldiäten. Darum gilt: Zuerst die Ursache des Haarausfalls abklären, erst dann behandeln. Was wie gegen den weiblichen Haarausfall hilft: «Puls» zeigt's.

    Mehr zum Thema

  • 30 Jahre Kunstherz - Vom Provisorium zur Dauerlösung

    Kunstherz statt Herztransplantation? Vor 30 Jahren überlebte der erste Patient mit einem ganzen Kunstherzen gerade mal 3 Monate. Heute sind «Kunstherzen» Mini-Pumpensysteme, die das geschädigte Herz unterstützen. Was bisher nur als Übergangslösung bis zur Transplantation gebraucht wird, entwickelt sich mehr und mehr zur dauerhaften Therapie.

    Mehr zum Thema

  • Koma-Prognose - Akustischer Hirntest gibt Aufschluss

    Wie lässt sich abschätzen, ob ein Koma-Patient wieder erwacht und gesund wird? Das Lausanner Universitätsspital CHUV hat dazu jetzt eine interessante Testmethode entwickelt: Man misst die Reaktion des Gehirns auf Töne. Dies erlaubt eine erstaunlich gute Prognose, ob der Patient später wieder aus dem Koma erwacht und keine grösseren Hirnschäden davonträgt.

    Mehr zum Thema