Ab wann wird Lästern ungesund?

Lästern kann gesund sein, sagen verschiedenste Studien. Es sei Psychohygiene, fördere den sozialen Zusammenhalt und Harmonie. Doch Lästern kann auch schaden und dann wird es ungesund. Ab wann kippt es? Ab wann wird Lästern ungesund? SRF Ratgeber Psychologe Rolf Heim mit Tips zum Lästern.

Das Buschtelefon läuft heiss: Gelästert wird überall.
Bildlegende: Das Buschtelefon läuft heiss: Gelästert wird überall. Colourbox

«Wenn alle Menschen wüssten, was die einen über die anderen reden, gäbe es keine vier Freunde auf Erden», sagte einmal der französische Philosoph und Mathematiker Blaise Pascal.

Ob Lästern gesund oder ungesund ist, sei eine Frage vom Mass: Wenn das Lästern an Häufigkeit zunimmt und man nur noch das eine Thema hat, wird es ungesund. Man dreht sich im Kreis, hegt dauernd negative Gedanken - und dann ist es auch nicht mehr Psychohygiene, sondern eher Stress. Genauso wenn es zahlenmässig zunimmt, wenn man also mit immer mehr Leuten über das Gleiche lästert. Lästern kann aber nicht nur für den Lästerer selbst ungesund sein, sondern auch für den Lästerpartner und vor allem das Lästeropfer.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Rachel Honegger