Ächzende Gelenke: Die Arthrose

Die Arthrose ist eine Abnützung des Gelenkknorpels, welcher als Stossdämpfer für einen reibungslosen Bewegungsablauf sorgt. Wird der Gelenkknorpel zerstört, kommt «Sand ins Getriebe».

Knie und Fingergelenke sind am häufigsten von der Arthrose betroffen.
Bildlegende: Knie und Fingergelenke sind am häufigsten von der Arthrose betroffen. colourbox

90 Prozent der Menschen über 65 Jahren leiden unter Arthrose. Das kann zu Symptomen wie Gelenkschmerzen und Bewegungseinschränkungen führen.

Gründe für eine Arthrose sind Alter, Überbelastung, Operationen, Grunderkrankungen oder Übergewicht.

Ratgeber-Ärztin Ursula Imhof gibt Tipps, wie man trotz der Arthrose ein uneingeschränktes Leben lebt und welche Therapien es dagegen gibt.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Brigitte Wenger