Ärztliche Zweitmeinung

In der Medizin gibt es fast immer mehrere Behandlungsmöglichkeiten. Als Patient verliert man schnell die Übersicht. Wenn nach dem Aufklärungsgespräch Zweifel herrschen, sollte der Patient nicht zögern: Er hat das Recht auf eine zweite Meinung.

Kann ich eine zweite Meinung einholen ohne meinen Arzt vor den Kopf zu stossen? Ja!
Bildlegende: Kann ich eine zweite Meinung einholen ohne meinen Arzt vor den Kopf zu stossen? Ja! colourbox.com

Speziell vor grösseren Operationen sollte man sich nicht scheuen, eine zweite oder gar dritte Meinung einzuholen. Natürlich ist dies bei Notfalleingriffen nicht möglich. Sicherlich angezeigt ist eine Zweitmeinung etwa bei folgenden Eingriffen:

  • Entfernung der Gebärmutter, der Prostata oder der Gallenblase
  • Hallux-Operation
  • Einsetzen künstlicher Gelenke
  • Gelenkspiegelung
  • Rücken-Operationen
  • Mandel-Operationen
  • Grauer Star-Operation
  • Krampfader-Operation

Im Normalfall übernimmt die Krankenkasse die Kosten anstandslos, wenn die Untersuchung wirksam, zweckmässig und wirtschaftlich ist. Eine zweite Meinung einzuholen, ist auch im Sinne der Versicherung: Voruntersuchungen sind günstiger als unnötige Operationen.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Brigitte Wenger