Atemlos - vielleicht sind es die Herzklappen?

Medizin

Vier Herzklappen sorgen dafür, dass der Blutstrom im Herzen in die richtige Richtung geleitet wird. Leckt eine Klappe oder ist sie zu eng, stimmt der Blutkreislauf nicht mehr. Resultat: Atemnot oder «Wasser auf der Brust». In jedem Fall lohnt sich eine Abklärung beim Hausarzt.

Mann atemlos beim Joggen
Bildlegende: Atemnot, Leistungsabfall: Höchste Zeit, den Hausarzt aufzusuchen. Atemnot ist kein Alterszeichen. Colourbox

Fabian Nietlispach, Leitender Arzt am universitären Herzzentrum Zürich:

  • Herzklappenprobleme zeigen sich einerseits in Atemnot, verbunden mit einem Leistungsabfall. Der Patient bekommt bei der kleinsten Anstrengung keine Luft und alles ist anstrengend.
  • Andererseits: Ist eine Herzklappe zu weit, so gelangt zu viel Blut Richtung Lunge. Resultat: Der Patient hat «Wasser auf der Brust».
  • Atemnot ist kein Alterszeichen!
  • Atemnot ist ein Alarmzeichen. In jedem Fall beim Hausarzt abklären lassen.
  • Herzklappenprobleme kann der Hausarzt gut mit dem Stethoskop diagnostizieren. Er leitet den Patienten dann an einen Facharzt weiter.
  • Auch bei einem normalen Checkup beim Hausarzt werden Herzklappenprobleme erkannt.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Regula Zehnder