Auf Spurensuche im Unterengadin

Wolf oder Hund? Hirsch oder Reh? Vielleicht standen Sie auch schon einmal vor einer Tierspur im Schnee oder in der Erde und fragten sich, welches Tier hier wohl vorbei gekommen ist.

Die Forstingenieurin, Jägerin und Aelplerin Anna Mathis geht in Scuol im Unterengadin mit Interessierten auf Spurensuche.

Die «moderne Fährtensucherin» findet aber auch noch ganz andere Spuren: menschliche Spuren, Wetterzeichen am Himmel, Gletscherspuren im Tal. Diese Spurensuche dauert drei bis vier Stunden und eröffnet einen ganz neuen Blick auf die Natur.

Moderation: Bernhard Siegmann, Redaktion: Christine Schulthess