Autofahren über 50 - wie halte ich mich à jour?

In der Regel machen durchschnittliche Autofahrende nach ihrer obligatorischen Fahrprüfung kaum mehr einen Weiterbildungskurs. Dabei wäre eine regelmässige Überprüfung und Verbesserung des persönlichen Fahrstils - bereits in jüngeren Jahren - notwendig.

Routine alleine reicht nicht
Bildlegende: Routine alleine reicht nicht Colourbox

Mit zunehmendem Alter nehmen Seh-, Gehör- und Reaktionsleistungen ab. Automatisierte Verhaltensweisen überlagern flexibles Verhalten, was in gewissen Fällen problematisch sein kann. Hinzu kommen Veränderungen im Strassenverkehr, die nicht allen bewusst sind.

In spezialisierten Kursen lernen Autofahrende, was sich im Strassenverkehr verändert hat. Ihr Fahrstil wird einer kritischen Prüfung unterzogen und aktiv verbessert. Zudem hilft ihnen ein Kurs zu erkennen, wo mittlerweile Defizite beim Sehen und Hören aufgetreten sind.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Jürg Oehninger