Dahlien überwintern

Nach dem ersten Frost müssen Dahlienknollen ausgegraben und drinnen überwintert werden. Geeignet sind Räume mit einer Temperatur zwischen 0 und 5 Grad. Bei Dahlien in Töpfen muss man sicherstellen, dass die Erde frei ist von den Maden des Dickmaulrüsslers.

Farbige Dahlienblüten vor grünem Laub in Garten
Bildlegende: Dahlien: Pompöse Pracht in vielfältiger Fülle COLOURBOX

Dahlien-Tipps von «Ratgeber»-Gärtnerin Silvia Meister

  • Stängel bis auf eine Länge von 10 cm abschneiden
  • Knollen mit einer Grabgabel aushebeln, an den Stängeln aus der Erde ziehen
  • Erde nicht abschütteln so bleiben die Knollen noch etwas feucht
  • Locker nebeneinander in eine Kiste legen (z.B. Holzharasse), so dass genügend Luft an die Knollen gelangt
  • Nicht giessen!
  • Topfdahlien wie beschrieben zurückschneiden und aus der Erde heben
  • Restliche Erde ausleeren und auf die weissen Maden des Dickmaulrüsslers untersuchen
  • Wenn Maden zum Vorschein kommen, auch die Knollen sorgfältig absuchen und die Maden entfernen
  • Knollen anschliessend zurück in den Topf legen und etwas Erde rundum geben
  • Topf oder Kiste in der Garage oder dem Erdkeller bei 0 bis 5 Grad bis im Frühling lagern

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Doris Rothen