Das vernetzte Zuhause

Die Entwicklung der Digitalisierung hat längst auch unser Zuhause erreicht. Ein weiterer Schritt ist, dass mehr und mehr technische Geräte miteinander vernetzt werden. Per App lässt sich (fast) alles steuern.

Mit dem Smartphone lassen sich technische Geräte steuern
Bildlegende: Technische Geräte zu Hause - gesteuert über eine App Colourbox

Von wetterabhängig gesteuerten Rolläden bis hin zu umfassenden Sicherheitslösungen - den Möglichkeiten im sogenannten «Smart House» sind fast keine Grenzen mehr gesetzt. Das Haus wird schon heute als Netzwerk verstanden, an das verschiedene Diensta andocken. Im «Ratgeber» erklärt Matthias Suter, Leiter Gebäudeautomation beim EKZ Eltop, was noch alles auf uns zukommt. Das Smart House setzt allerdings Interesse und ein gewisses Mass an Wissen voraus. Menschen mit einer Affinität für Technik lassen sich erfahrungsgemäss eher auf ein vernetztes Zuhause ein.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Ladina Spiess