Die Schaufensterkrankeit

Sie kommt meist schleichend und wird von den Betroffenen häufig als Muskelkater abgetan. Aber die peripher-arterielle Verschlusskrankheit, wie sie korrekt heisst, geht nicht mehr weg. Sie ist chronisch, weshalb die Früherkennung sehr wichtig ist.

Schaufensterpuppen
Bildlegende: Bei der Schaufensterkrankheit schmerzen die Beine der Betroffenen so, dass sie stehen bleiben müssen – wie vor einem Schaufenster. Keystone

Etwa 20 Prozent der Senioren leiden unter dieser Form der Arteriosklerose, die vor allem die Beine betrifft. Cholesterin lagert sich in den Wänden der Blutgefässe ab und verengt sie. In der Folge wird das umliegende Gewebe nicht mehr ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgt.

Im «Ratgeber» erfahren sie von «Puls»-Ratgeberarzt Thomas Kissling mehr über die Krankheit und Symptome, bei denen man hellhörig werden und seinen Hausarzt aufsuchen sollte.

Redaktion: Regula Zehnder