Essensreste: So bleiben sie bekömmlich

Lieber zu viel als zu wenig: Wer nach diesem Motto kocht, hat regelmässig Resten. Wie soll man diese aufbewahren? Der Experte im «Ratgeber» weiss es.

Eine Schüssel Teigwaren und andere Essensreste in einem Kühlschrank.
Bildlegende: Zu viel des Guten: Viele Essensreste kann man noch recht lange aufbewahren. Keystone

Bei der Verwertung von gekochten Essensresten gilt, dass diese möglichst rasch abgekühlt und im Kühlschrank aufbewahrt werden sollten.

Die vorgekochten Produkte sollten portioniert und möglichst luftdicht verpackt werden. Im Kühlschrank sind diese bei 0 bis 5 Grad während zwei bis drei Tagen problemlos haltbar.

Teigwaren oder Reis kann man in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und anschliessend im Kühlschrank lagern.

Rotes, nicht ganz durchgegartes Fleisch wie Roast Beef sollte spätestens nach einem Tag verzehrt werden.

Für eine längere Haltbarkeit empfiehlt sich das Tiefkühlen.



Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Rebekka Haefeli