Finger weg von der Kettensäge

Garten

In den Wintermonaten werden in Wald und Garten Bäume und Sträucher gestutzt. Wer sein Baumbestand mit der Kettensäge selber bearbeiten will, braucht dafür eine Ausbildung. Sonst heisst es: Finger weg von der Kettensäge!

Kettensäge nur als Profi oder mit Ausbildung
Bildlegende: Kettensäge nur als Profi oder mit Ausbildung Colourbox

Arbeiten mit einer Kettensäge gilt als Arbeit mit besonderer Gefahr. Wer beruflich mit einer Kettensäge arbeitet braucht einen Kompetenznachweis. Laien sollten keine Kettensägen ohne Ausbildung benutzen.

Zum Fällen und Stutzen von kleineren Bäumen und grösseren Sträuchern eignen sich Ast-/ Ratschenschere, Bogensäge oder der Fuchsschwanz. Damit ein Baum fällt, sägt man in der Fallrichtung eine Keil in den Baum. Achtung: Der Baum kann eine Spannung aufbauen und in eine ganz andere Richtung stürzen. Sicherheitshalber kann man mit angebrachten Seilen die Fallrichtung beeinflussen. Grössere Bäume nur durch einen Fachmann fällen lassen.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Marcel Hähni