Fit mit Golf

Fit und Gesund

Golfen ist gesund, das bestätigen mehrere Studien. Wer Golf spielt, bewegt sich viel an der frischen Luft, fördert seine Konzentration und verbrennt dabei ordentlich Kalorien. Schwedische Forscher behaupten sogar, dass Golfer ein kleineres Sterberisiko haben, als Altersgenossen mit anderen Hobbys.

Frau beim Schlag im Golf.
Bildlegende: Wer Golf spielt, bleibt psychisch fit. Colourbox

Wer Golf spielen will, muss sich aber bekanntlich an verschiedenste Verhaltensregeln halten (Etikette).

Verhaltensregeln

  • Die richtige Kleidung ist wichtig: Männer müssen Shirts mit Kragen tragen. Turnhosen oder Jeans (hier sind ausdrücklich Blue Jeans gemeint) sind auf den meisten Golfplätzen nicht erlaubt. Frauen sollten nicht in schulterfreien Tops oder Shirts mit Spaghettiträgern spielen. Shorts und Jupes sollten mindestens bis zu den Knien reichen.
  • Spielen Sie erst, wenn die Golfer vor Ihnen ausser Reichweite sind.
  • Bereitet sich ein Mitspieler auf einen Schlag vor, unterlassen Sie das Sprechen und bewegen Sie sich nicht mehr.
  • Immer ohne Verzögerung spielen, schneller spielende Gruppen überholen lassen.
  • Auf dem Golfplatz nicht telefonieren.
  • Setzen Sie herausgeschlagenen Gras wieder ein und bessern Sie Pitchmarken aus.

Handicap, Driving Range, Pitchen

Verstehen Sie bei all den Golfbegriffen nur Bahnhof? Hier die wichtigsten Begriffe, damit Sie auf dem Golfplatz mitreden können.

  • Abschlag: der erste Schlag auf einer Spielbahn, also eines Lochs
  • Airshot: (Luftschlag) Versuch eines Schlages, der aber den Ball nicht trifft. Zählt als Schlag.
  • Birdie: Mit einem Schlag unter Par einlochen.
  • Bogey: Mit einem Schlag über Par einlochen. Ein Doppel-Bogey ist ein Lochergebnis mit zwei Schläge über Par. Ein Triple-Bogey mit drei Schläge über Par.
  • Bunker (Sandhindernis): vertiefte Bodenstelle, aufgefüllt mit Sand
  • Driving Range: Übungsplatz
  • Drive: der Abschlag (1. Schlag) an einem langen Loch
  • Eagle: Mit zwei Schlägen unter Par einlochen.
  • Fairway: die Spielbahn zwischen Abschlag und Grün mit kurz geschnittenem Rasen
  • Flight: eine Gruppe von Spielern, meistens zwei oder drei Spieler, niemals mehr als vier
  • Fore: Achtung Gefahr! International üblicher Warnruf eines Spielers bei Gefahr durch einen fehlgeschlagenen Ball.
  • Green: kurz geschnittene Rasenfläche, auf der sich das Loch befindet
  • Greenfee: Spielgebühr für klubfremde Spieler
  • Handicap (Hcp): Spielstärke des Golfers
  • Hole in one: das Spielen einer Spielbahn mit nur einem Schlag vom Abschlag bis ins Loch (auch Ass genannt).
  • Par: Stammt aus dem Lateinischen (pari = gleich). Zeigt dem Golfer an, wie viele Schläge idealerweise für den Platz benötigen werden.
  • Platzreife (PR): Benötigt ein Golfer, um auf einem Platz spielen zu können.
  • Putt: ein Schlag auf dem Grün zum Loch hin. Hierzu verwendet man einen besonderen Golfschläger, den Putter.
  • Pitch: kurzer Schlag, bei dem der Ball möglichst steil herabfällt, damit er nicht lange rollt.
  • Pitchmarke: Einschlagloch auf dem Grün. Verursacht durch den herabfallenden Ball.
  • Score: Schlagergebnis pro Loch/Runde
  • Tee: Bezeichnet zum einen den Abschlagplatz eines Lochs, zum anderen die Holz- oder Plastikspitze, auf die man den Ball beim Abschlag legt.
  • Tee-Time: Abschlagzeit, zu der die Spieler die Golfrunde beginnen.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Catherine Thommen