Frei-Tage vermehren im 2017

Wer seine Ferientage im 2017 gezielt einsetzt, holt ein Optimum an Frei-Tagen heraus. Zum Beispiel am 1. August oder an Weihnachten. So gehts.

Kalender
Bildlegende: Eine gute Planung ermöglicht längere freie Abschnitte. Keystone

Die «Aus 4 mach 9 Regel»

  • Der 1. August gilt in der ganzen Schweiz als Feiertag. Dieser fällt 2017 auf einen Dienstag. Nimmt man am 31. Juli, einem Montag, frei und zusätzlich noch am 2., 3. und 4. August, bekommt man sagenhafte neun Tage frei. Nämlich vom 29. Juli bis am 6. August 2017.
  • Auch an Auffahrt gilt die «Aus 4 mach 9 Regel». Und zwar jedes Jahr. Deshalb auch 2017. Platziert man vier Ferientage klug, bekommt man neun Tage am Stück frei. Und zwar vom 20. bis am 28. Mai.

Die «Aus 3 mach 11 Regel»

  • Weihnachten fällt 2017 auf einen Sonntag. Man nehme drei Ferientage und platziere die am 27., 28. und 29. Dezember. So bekommt man vom 24. Dezember (ein Samstag) – bis und mit 2. Januar frei. Dies gilt für die Mehrheit der Kantone.

Aber Achtung: Genf, Jura, Waadt anerkennen den 26. Dezember nicht als Feiertag. Andere Kantone machen gewisse Vorbehalte geltend. Deshalb unbedingt nachschauen, was für den eigenen Kanton gilt.

Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Christine Hubacher