Gesunde Lebensmittel für die Zähne

Um Löcher in den Zähnen zu vermeiden, hilft regelmässiges Zähneputzen. Dies ist aber nicht die einzige Möglichkeit, sich gegen Karies zu schützen. Daneben kommt es auch auf die richtige Ernährung an.

Lächelnder Frauenmund, Zähne.
Bildlegende: Milchprodukte und Rohkost wirken sich positiv auf die Zähne aus. colourbox

Dass Schokolade, Süssgetränke und Kuchen schlecht für die Zähne sind, ist allgemein bekannt. Dass es aber auch Lebensmittel gibt, die sich durchaus positiv auf die Zahngesundheit auswirken, ist weniger verbreitet. Giorgio Menghini, Co-Leiter für Präventionsmedizin an der Universität Zürich, gibt Tipps zu Lebensmitteln, die unsere Beisserchen schützen.

  • Milchprodukte sind kalziumhaltig und Stärken dadurch die Zähne. Insbesondere Käse ist gut für die Zähne, weil sich das im Käse enthaltene Fett wie ein dünner Film über die Zähne legt und das Gebiss so vor einem Säureangriff schützt.
  • Rohkost und andere, schwer zu kauende Lebensmittel, regen die Speichelproduktion an. Der Speichel reinigt die Zähne und stärkt den Zahnschmelz.
  • Beim Trinken von Süssgetränken gilt, grosse Schlucke zu nehmen. So kommt das Süssgetränk weniger lang in Kontakt mit den Zähnen und ist weniger schädlich.

Redaktion: Fredy Gasser/Désirée Ottiger