Hausmittel gegen Insektenstiche

Kein Sommer ohne Insektenstiche! Der Apotheker und Naturheilmittel-Experte Andreas Lenherr gibt Tipps zu wirksamen Hausmitteln.

Mücke sticht auf Handrücken zu
Bildlegende: Eine frische Zitronenscheibe auf einen Mückenstich gelegt kann schon Linderung verschaffen. colourbox.com

Juckreiz und Schwellung können zum Beispiel mit Zitronensaft behandelt werden. Hierfür legt man eine frische Zitronenscheibe auf die Einstichstelle, sodass die Säure für einige Minuten einwirken kann. Mit Zitrone kann man die Wunde nicht nur kühlen, sondern gleichzeitig auch giftige Substanzen zerstören und eventuellen Entzündungen im Keim vorbeugen. Ähnlich wirkt auch eine Zwiebelscheibe.

Auch die Wirkstoffe des Aloe-Vera-Gels und verschiedenste ätherische Öle wie Teebaumöl, Lavendelöl oder Gewürznelkenöl gelten als wirksame Hausmittel. Allerdings sind die pflanzlichen Mittel bei einer starken allergischen Reaktion nicht geeignet. Und auch bei Kindern gilt Vorsicht.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Christine Schulthess