Hohe Temperaturen – niedriger Blutdruck

Manchmal wird einem regelrecht schwindlig vor Hitze. Gerade beim Aufstehen oder wenn man sich bei hohen Temperaturen bei der Gartenarbeit wieder aufrichtet wird einem schon mal schwarz vor Augen. Oder man ist den ganzen Tag schlapp und müde. Schuld daran ist der niedrige Blutdruck.

Nahaufnahme von einem Blutdruck-Messgerät
Bildlegende: Ein niedriger Blutdruck ist gesundheitlich unbedenklich. Keystone

Je wärmer es ist, umso mehr weiten sich die Blutgefässe. Resultat: Der Druck, mit dem das Blut durch die Gefässe fliesst sinkt. «Der niedrige Blutdruck ist zwar unangenehm, aber kein Gesundheitsrisiko», sagt Bernhard Meier, Professor für Kardiologie am Inselspital Bern. «Allerdings kann er das Risiko, einen Unfall zu verursachen, zum Beispiel indem man die Treppe runterstürzt, weil einem schwarz vor Augen wird, erhöhen.»

Mit ein paar Tipps des Kardiologen Bernhard, Meier, bringt man den Blutdruck trotz Hitze wieder auf Vordermann.

  • Viel trinken. Mehr als 1-2 Liter, die bei normalen Temperaturen empfohlen sind.
  • Salzige Speisen essen.
  • Kalorienmässig eignen sich Salzstängeli hervorragend. Sie sind salzig, haben aber nicht viel Fett.
  • Salzstängeli am Morgen essen, zum Beispiel zum Znüni und vor der Gartenarbeit, bei der einem beim Aufstehen nach dem Jäten schwindlig wird.
  • Kalte Suppen eignen sich hervorragend. Sie versorgen den Körper mit Salz und mit Flüssigkeit.
  • Alles ein bisschen ruhiger angehen.
  • Gerade auch wer schwitzt, verliert Salz und muss Salz und Flüssigkeit zuführen.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Regula Zehnder