«Ich hasse meine Schwester»

Bei jedem Familienfest hackt die ältere Schwester pausenlos auf dem Nesthäkchen der Familie rum. Oder der Bruder wird heute noch von den Eltern bevorzugt. Streit und Eifersucht führen zu schweren Krisen unter Geschwistern. Was tun?

Zwei Frauen, eine schaut die andere ganz verächtlich an
Bildlegende: Neid, Missgunst und Streit belasten Geschwisterbeziehungen Colourbox

Gestörte Geschwisterbeziehungen haben Einfluss auf die ganze Familie. Familientreffen werden zum Spiessrutenlauf, Partner sind involviert und Eltern gefordert.

Auch wenn man den Kontakt vermeiden möchte, ist man trotzdem ein Leben lang verbunden. Spätestens wenn die Eltern pflegebedürftig werden oder sterben, ist ein Zusammentreffen unvermeidlich.

Psychologe Jürg Frick rät, sich bei Begegnungen nicht provozieren zu lassen und nicht in alte Muster zu verfallen. Oft ist Hilfe von einer Fachperson nötig. Was allerdings nur funktioniert, wenn beide Seiten den Streit beilegen möchten.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Ladina Spiess