Kein Witz - mit reiner Holzasche bringt man Scheiben sauber

Hartnäckige Flecken und Schmutz verschwinden auch ohne Chemie. Naturprodukte wie reine Holzasche, Pfeiffenerde oder Ascorbinsäure sind ausgezeichnete Putzhilfen.

Ausgehendes Holzfeuer.
Bildlegende: Reine Holzasche eignet sich wunderbar zum Putzen der Cheminéescheibe. Colourbox

Die kalte Jahreszeit ist vorbei und die Cheminéescheiben sind nach dem Winter russig. Sauber bringt man diese ganz einfach mit reiner Holzasche, sagt Redaktor und Mister «Trick 77» Krispin Zimmermann. Wichtig sei bloss, dass keine Kohlenreste mehr in der Asche sind.

Pfeiffenerde gegen Fett- und Ölflecken

Bei Fett und Ölflecken greift man am Besten zu Pfeiffenerde. Dieses Naturprodukt sei extrem trocken und damit bringt man auch die Seidenbluse wieder fleckenfrei, meint Zimmermann. Den Fleck mit Wasser besprühen, Pfeiffenerde darüber streuen und das Pulver vorsichtig andrücken. Nach rund einer Stunde kann das Pulver weggewischt werden.

Ascorbinsäure gegen Schweiss- und Deoflecken

Ascorbinsäure ist reines Vitamin C. Damit lässt sich nicht nur das Birchermüesli anreichern - mit dem Pulver bringt man auch Schweissflecken an Hemden und T-Shirts weg. Auch hier sollte man den Flecken nass machen, bevor man die Ascorbinsäure darauf verteilt und ein paar Stunden einwirken lässt. Nach der Flecken-Vorbehandlung kommt die Wäsche in die Waschmaschine und die Flecken sind weg, verspricht der Experte.

Ihre Tricks sind gefragt

Welche natürlichen Putzmittel machen Sie glücklich? Schreiben Sie es ins untenstehende Kommentarfeld.

Redaktion: Karin Rüfli