Kornelkirschen setzen – im Herbst ernten

Garten

Kornelkirschen blühen im März wunderbar zartgelb und tragen rote Steinfrüchte im September. Aus ihnen lässt sich beispielsweise eine köstliche Konfitüre oder eine süss-saure Delikatesse herstellen. Das Rezept finden Sie unten.

Kornelkirschen: Blüten im März, rote Steinfrüchte im September.
Bildlegende: Kornelkirschen: Blüten im März, rote Steinfrüchte im September. SRF

Kornelkirschen (Cornus mas) gibt es in Wildform, sie wird 3 bis 4 Meter hoch und breit: ein richtiger Grossstrauch oder einstämmig gezogen ein kleiner Baum.

Doch er ist sehr schnittverträglich und lässt sich willig in Form halten – sogar für eine geschnittene Hecke. Es gibt seit längerem Zuchtformen, welche kleiner bleiben und grössere Früchte tragen. Damit sie jedoch viele Früchte ansetzen, setzt man besser zwei: eine Wildform und eine Zuchtform oder zwei verschiedene Zuchtformen.

Kornelkirschen werden jetzt im Container in Baumschulen angeboten, sie gedeihen auch gut in einem grösseren Pflanzgefäss mit 50 cm Durchmesser.

Die vielen Gesichter der Kornelkirsche

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Silvia Meister