Muss ich mit Grippe trotzdem arbeiten gehen?

Wer eine ansteckende Krankheit hat, darf nicht arbeiten gehen. Das sagt das Arbeitsgesetz. Trotzdem geht jeder zweite Erwerbstätige in der Schweiz mindestens einmal im Jahr krank zur Arbeit. Der «Ratgeber» erklärt, welche Rechte Arbeitnehmer im Krankheitsfall haben.

Jeder zweite Erwerbstätige geht mindestens einmal im Jahr krank zur Arbeit.
Bildlegende: Jeder zweite Erwerbstätige geht mindestens einmal im Jahr krank zur Arbeit. Colourbox

Übertriebenes Pflichtbewusstsein und sogar Angst vor einem möglichen Arbeitsplatzverlust sind die Gründe, die Angestellte trotz Krankheit an den Arbeitsplatz treiben. Auch belohnen Arbeitgeber oft jene Mitarbeiter, die praktisch nie krank sind.

Dabei ist rechtlich klar geregelt, dass wer eine ansteckende Krankheit hat oder die Arbeit der Heilung der Krankheit schadet, zu Hause bleiben muss.

SRF-Rechtsexpertin Gabriela Baumgartner erklärt im Studio, welche Rechte Arbeitnehmer haben, wann im Krankheitsfall ein Arbeitszeugnis vorgelegt werden muss und ob man den Arbeitgeber genau informieren muss, an was man leidet.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Mark Schindler