Ortungsapps: Wo ist mein Kind?

Vor Kurzem hat Snapchat die Funktion Snap Map eingeführt, mit der Benutzer ihren aktuellen Aufenthaltsort teilen können. Praktisch, um Kollegen zu treffen. Problematisch wegen Stalking, warnen Kinderschützer. Wir zeigen, welche anderen Apps ähnliche Funktionen haben und wie man mit ihnen umgeht.

Eine Lupe vergrössert eine Region auf einer Karte.
Bildlegende: Wer Dienste wie Snap Map von Snapchat braucht, muss sich gut überlegen, wer alles seinen aktuellen Standort sehen darf. Colourbox

Seit Kurzem nutzt Snapchat unsere Positionsdaten aber auch für ein neues Feature: Snap Map, eine Weltkarte, auf der wir unseren aktuellen Aufenthaltsort anzeigen können und auch sehen, wo sich unsere Freunde gerade herumtreiben.

Aber wie gehen die Apps mit diesen Daten um? Und helfen diese Apps tatsächlich, sein eigenes Kind zu orten? Im Link finden Sie den ganzen Artikel und Tipps für Kinder und Erwachsene, die solche Ortungsapps gebrauchen möchten.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Jürg Tschirren