Parfums: Tipps und Trends

Parfums sprüht man auf die Haut oder aufs Haar. Fürs Büro eignet sich ein leichtes Eau de Cologne oder Eau de Toilette. Für den Ausgang darf es auch etwas Stärkeres sein, ein Eau de Parfum etwa.

Kleine Blüten erleben eine neue Blüte, zum Beispiel Veilchen, Orangenblüten oder Maiglöckchen. Dank ungewöhnlichen Mischungen wie Veilchen mit Fichtennadelbalsam, wirken diese vertrauten Düfte plötzlich ganz anders und lassen sich neu entdecken.

Holznoten erfreuen sich zurzeit auch grosser Beliebtheit, bei Herren und bei Damen.

 

Redaktion: Yvonn Scherrer