Rauchstopp lohnt sich – messbar schon nach drei Tagen

Dass das Rauchen schädlich ist, ist bekannt. Weniger bekannt ist derweil, dass bereits drei Tage nach dem Aufhören positive Resultate messbar sind. Wir reden im «Ratgeber» mit Dr. med. Sarosh Irani, Chefarzt Pneumologie am Kantonsspital Aarau.

Jemand drückt eine Zigarette im Aschenbecher aus.
Bildlegende: Hört jemand mit dem Rauchen auf, wirkt sich dies bereits nach drei Tagen messbar positiv aus. Colourbox

Wer täglich eine Zigarette raucht, ist bereits nach vier Wochen nikotinabhängig. Und wer täglich eine Schachtel Zigarette raucht, nimmt übers Jahr ein ganzes Glas Teer mit sich auf.

Das Kohlenmonoxid der Zigarette verdrängt den Sauerstoff im Blut. Anstatt Sauerstoff gelangt mehr Kohlenmonoxid zu den Zellen. Das schränkt die Leistungsfähigkeit ein, der Körper hat Sauerstoffmangel. Die Folgen sind Schlaganfall, Herzinfarkt und Krebserkrankungen. Die Fakten sind nicht neu, aber immer wieder erschreckend.

So schädlich das Rauchen ist, so beeindruckend ist die rasche Wirkung des Rauchstopps: Wer mit dem Rauchen aufhört, bei dem zeigen sich bereits nach drei Tagen messbare positive Resultate.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Christine Schulthess