Rote Augen im Sommer

Vor allem im Sommer leiden viele Menschen häufig unter roten Augen. Und so laufen sie auch immer wieder Gefahr, an einer Bindehautentzündung zu erkranken. Ursachen können zu viel Sonne, Ozon, die Klimaanlage, Zugluft oder Chlor- oder Salzwasser sein.

Entzündete Augen
Bildlegende: Sind die Augen mehrere Tage stark entzündet, dann sollte man einen Arzt aufsuchen. colourbox.com

Chlor oder Keime im Wasser reizen die Bindehaut. Mit einer Schwimmbrille kann man die Augen schützen. Wer auf eine Brille verzichtet, sollte die Augen zumindest nach dem Schwimmen auswaschen. Brennen die Augen stark, sollte man zum Augenarzt gehen.

Klimaanlagen im Hotel verringern die Luftfeuchtigkeit und lassen den natürlichen Tränenfilm des Auges schneller verdunsten. Das Auge ist zu trocken und wird gereizt. Hier helfen künstliche Tränen, die man in der Apotheke erhält.

Auf der Hornhaut und Bindehaut kann es bei extremer Lichteinwirkung auch zu einer Art «Sonnenbrand» kommen. Die akuten Folgen sind die sogenannte «Sonnenblindheit», starker Tränenfluss oder extrem hohe Lichtempfindlichkeit.
Die Augen sollte man deshalb mit einer guten Sonnenbrille schützen. Mit kühlenden Gel-Brillen oder kalten Kompressen entspannt man zudem die Augen.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Christine Schulthess