Sex nach Stundenplan

Die Popikone Madonna und ihr Ehemann Guy Ritchie sollen sich unter anderem deshalb getrennt haben, weil Madonna die Stunden zu zweit mit der Agenda geplant habe. Darf man Sex planen?

Was auf den ersten Blick absurd und absolut unerotisch tönt, hat durchaus seine sinnvolle Seite, findet die Sexualberaterin Marlise Santiago.

Der Alltag mit seinen vielfältigen Anforderungen ist ein regelrechter Sexkiller. So bleibt oft schlicht keine Zeit für ein regelmässiges, erfüllendes Sexleben.

Deshalb können geplante Schäferstündchen hilfreich sein. Stellt sich dann keine Lust ein, ist wenigstens die Zweisamkeit garantiert.

Autor/in: Marlise Santiago, Moderation: Joelle Beeler, Redaktion: Jürg Oehninger