So bereiten Sie Ihren Garten auf den Winter vor

Der Herbst ist da: Es ist Zeit, den Garten langsam auf die Winterzeit vorzubereiten.

Frau hat Laub in den Händen und wirft es in eine Tonne.
Bildlegende: Bis im Oktober sollte der Garten winterfest gemacht werden. Colourbox

Das letzte Sommergemüse kann geerntet werden. Beispielsweise Randen oder Kartoffeln sollten bis spätestens Oktober ausgegraben und im Keller eingelagert sein. Sonst droht das Gemüse zu erfrieren. Nicht winterfeste Pflanzen wie Ziergras oder der klassische Bambus müssen bis November mit Flies eingepackt werden.

Gewisse Blumen werden jetzt am besten zurück geschnitten, damit sie den Winter gut überstehen. So etwa der Rittersporn oder die Pfingstrosen. Margeritenarten kann man getrost stehen lassen. Sie tragen Samen, von denen sich die Vögel den Winter über ernähren.

Die Herbstzeit ist der richtige Moment, um Wintergemüse wie Herbstzwiebeln oder Winterblumenkohl zu setzen. Diese können bereits im nächsten Frühling geerntet werden. Ein geeigneter Wintersalat ist beispielsweise der «Nüsslisalat», der auch jetzt gesät werden sollte.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Pascale Folke