Tipps, wie man den Durchfall in den Ferien vermeidet

Für Durchfall gibt es verschiedene Ursachen: neben Infektionen zum Beispiel auch Medikamente oder verdorbene Speisen. Gerade in den Ferien kann man mit dem richtigen Verhalten Durchfall häufig verhindern. Der «Ratgeber» zeigt wie.

Frische Wassermelone mit Rüstmesser
Bildlegende: Frische Früchte immer selber schälen und gut waschen. Ansonsten riskiert man in exotischen Gefilden Durchfall. colourbox.com

Viele lästige Durchfallerkrankungen lassen sich leicht vermeiden. Gegen Reisedurchfall hilft am besten «Cook it, peel it or leave it»: Nahrungsmittel kochen, schälen oder nicht essen. Achten Sie gerade bei Reisen in warme Länder darauf, woher Ihr Trinkwasser kommt: Trinken Sie entweder abgekochtes oder original verpacktes Wasser aus Flaschen. Verwenden sie solches auch fürs Zähneputzen.

Verzichten Sie ausserdem auf die folgenden Gefahrenquellen:

  • Eiswürfel
  • Speiseeis
  • Rohe oder halb gegarte Speisen (besonders Meeresfrüchte, Fisch, Eier, Fleisch und Geflügel)
  • Sossen
  • Salate

Ursache

Ursache für Durchfall sind etwa Krankheitserreger oder Gifte, welche die Darmschleimhaut besiedeln oder ihre Zellen schädigen. So kann die Schleimhaut nicht mehr ihrer Aufgabe nachkommen, Wasser aus dem Nahrungsbrei aufzunehmen. Der Nahrungsbrei ist flüssiger als gewöhnlich.

Wann gehe ich zum Arzt?

Von Durchfall oder Diarrhoe spricht man, wenn häufiger als dreimal am Tag ungeformte, breiige oder wässrige Stühle auftreten. Wenn der Durchfall sehr stark ist oder länger als eine Woche anhält, dann sollte man einen Arzt aufsuchen.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Christine Schulthess