Was tun wenn Vögel am Haus nisten?

Vor allem Tauben und Spatzen scheuen es nicht, ihre Jungen nahe bei den Menschen aufzuziehen. Sie nisten auf Balkonen, zwischen halbgeschlossenen Fensterläden oder gar in den Kästen von Rollladen und Sonnenstoren. So verhält man sich richtig.

Nest mit Eiern drin.
Bildlegende: Haben Vögel ihr Brutgeschäft begonnen, soll man das Nest nicht mehr entfernen. Colourbox

Taubennester soll man so früh wie möglich verhindern. Dies ist möglich indem man mit Drähten die Landung von Tauben auf dem Balkon oder Fenstersims verunmöglicht. Haben die Tauben aber ihr Brutgeschäft angefangen, ist es zu spät um Eier oder gar Jungvögel zu entfernen.

Die Nester anderer Vogelarten soll man möglichst tolerieren. Sie behindern die Bewegung der Storen oder Fensterladen höchstenfalls für kurze Zeit. Gegen den Kot schützt man die Simse oder Fassaden allenfalls frühzeitig mit Abdeckpapier.

Die Aufzucht der Jungen dauert nur einen knappen Monat und es kann durchaus eine Bereicherung sein, das tierische Treiben mitverfolgen zu können.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Anne-Käthi Zweidler