Wasser trinken: Wie viel ist genug?

Wasser ist für den Körper lebensnotwendig. Beim Atmen und Schwitzen verliert unser Körper täglich bis zu 2,5 Liter Flüssigkeit. Gerade bei sommerlichen Temperaturen ist es deshalb wichtig, genug Wasser zu trinken.

Glas Wasser halb gefüllt. Daneben eine offene Mineralwasserflasche.
Bildlegende: Regelmässig über den Tag verteilt Wasser trinken hält Körper und Geist fit. Colourbox

Der Körper verliert auch in der Nacht Flüssigkeit. Idealerweise startet man den Tag deshalb mit einem oder zwei Gläsern Wasser. So wird die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit angekurbelt.

Wasser für Körper und Geist

  • Regelmässig, über den Tag verteilt Wasser trinken ist gesund.
  • Faustregel: Täglich 1 bis 2 Liter Flüssigkeit, um den Wassergehalt im Gleichgewicht zu halten.
  • Gleich nach dem Aufstehen ein bis zwei Gläser Wasser trinken, idealerweise warm. So muss unser Körper nicht gleich so hart arbeiten und zusätzlich erwärmen.
  • Auch in der Nahrung steckt Wasser (z.B. Früchte wie Beeren oder Melonen, Gemüse wie Zucchetti oder Gurken).
  • Genügend Wasser regt den Stoffwechsel und die Verdauung an.
  • Wasser scheidet unerwünschte Stoffe aus dem Körper aus.
  • Warnsignal für Wassermangel im Körper: Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder Kopfweh.
  • Zu viel Flüssigkeit schadet auch: Wer aussergewöhnlich viel Wasser trinkt, bringt den Körper vermehrt ins Schwitzten. Dadurch verliert er wertvolle Mineralien.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Sirio Flückiger