Wie man Mehltau im Garten bekämpft

Das momentane feucht-warme Wetter ist Nährboden für Mehltau. Hat man den Pilz erkannt, sollte man ihn umgehend bekämpfen. Zum Beispiel mit Pflanzenschutzmitteln, die im Fachhandel erhältlich sind. Aber es gibt auch Alternativen ohne Chemie. Mehr dazu im «Ratgeber».

«Echter» Mehltau auf einem Zucchetti-Blatt.
Bildlegende: «Echter» Mehltau auf einem Zucchetti-Blatt. Keystone

Mehltau ist eine Blattpilzkrankheit, die hauptsächlich Gemüse und Zierpflanzen befällt. Zum Beispiel viele Salatarten und Rosen sind im Moment davon betroffen.

Es gibt den «echten» und den «falschen» Mehltau: Ersteren erkennt man als weissen Schimmel auf der Blattoberfläche, Letzteren als bräunliche Schicht auf der Blattunterseite. Beide sind schädlich. «Es lohnt sich deshalb, sofort zu handeln, sonst gehen die Pflanzen rasch ein», sagt Daniel Hansen von Stadtgrün Bern.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Pascale Folke