Wie viel Wasser brauchen Sportlerinnen und Sportler?

Fit und Gesund

Es ist ein vertrautes Bild: Die Joggerin im Wald hat sich eine Trinkflasche um die Hüfte gebunden. In der Yogastunde verrenken sich die Teilnehmerinnen und neben dran stehen Trinkflaschen. Sportler trinken immer. Doch wieviel Wasser braucht die Sportlerin und der Sportler wirklich?

Wer sich sportlich betätigt, sollte 4 bis 8 dl zusätzlich trinken
Bildlegende: Keystone

Der beste Indikator fürs Trinken ist immer noch der Durst. Dennoch gibt es ein paar hilfreiche Tipps rund ums Trinken während einer sportlichen Aktivität.

  • Wer unter einer Stunde Sport treibt, muss während der Belastung nicht zwingend trinken. Man kommt zwar in ein Defizit, aber das kann man nach der Aktivität wieder aufholen.
  • Wer länger als eine Stunde Sport treibt, soll schon in der ersten Stunde regelmässig trinken. Das Getränk sollte bereits kurz vor und während der Belastung getrunken werden.

Jeder sollte laut Empfehlungen der Swiss Sports Nuitrition Society 1 bis 2 Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen. Wer Sport treibt, sollte diese Menge um 4 bis 8 dl pro Stunde Sport erhöhen.

Die zusätzliche Menge sollte man nicht auf einmal trinken, vor allem nicht während der Belastung. Der Körper kann nämlich nicht mehr als einen Liter Wasser in einer Stunde aufnehmen. Die Empfehlung lautet darum: Alle 12 Minuten 2 dl Flüssigkeit zu sich nehmen.

Was sollte man trinken während dem Sport?

Wer sich weniger als eine Stunde sportlich betätigt, sollte nur Wasser trinken. Isotonische Getränke machen ab einer Stunde Belastung Sinn, denn Kohlenhydrate und Salz helfen dem Körper, das Wasser aufzunehmen.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Jeannine Borer