Wie weg mit der schlechten Festtagsstimmung?

Die meisten von uns wünschen sich an den Festtagen zwischen Weihnachten und Neujahr Harmonie. Schliesslich feiert man das «Fest der Liebe». Doch gerade in dieser Zeit kracht es gerne auch einmal, weil man besonders viel Zeit miteinander verbringt und dies Konflikten Raum schafft.

Ruhe bewahren, wenn an den Festtagen nicht alles nach Plan läuft!
Bildlegende: Ruhe bewahren, wenn an den Festtagen nicht alles nach Plan läuft! colourbox.com

Fettnäpfchen und heikle Situationen können an den Festtagen zuhauf entstehen: Tante Trudi meldet sich aufgrund von Kopfweh kurzfristig vom Weihnachtsessen ab, beschwert sich aber sonst immer darüber, man kümmere sich zu wenig um sie. Was tun für den Familienfrieden?

Oder der Bruder bringt seine neue ukrainische Freundin mit ans Fest und löst Befremden aus. Oder die Kinder haben keine Lust auf «Familienschlauch samt Festtagsbraten» und sitzen lieber vor dem Computer. Soll man ihnen die Freiheit lassen oder sie doch zum Familienfest drängen?

Vielleicht hat man auch jedes Jahr dieselben Leute eingeladen, möchte aber dieses Jahr die Schwägerin, die ständige Nörglerin, nicht mit dabei haben. Was tun ohne die Stimmung zu gefährden? SRF-Ratgeberpsychologe Frank Lorenz mit Tipps für eine konfliktfreie Zeit.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Christine Schulthess