Wieviel Sport erträgt ein krankes Herz?

Ideal für das gesunde Herz grundsätzlich ist eine Mischung aus Aktivitäten, die das Herz in Bewegung halten und ruhigen Phasen mit tiefem Puls. Dies trifft auch auf ein Herz mit Problemen zu. Hier gilt aber besonders, das richtige Mass zu finden.

Senioren beim Joggen im Wald
Bildlegende: Sport: Ja, immer, aber immer angepasst. Keystone / Christof Schuerpf

Das rät der Herzspezialist:

  • Bei Herzproblemen auf keinen Fall auf Sport verzichten. Eine gewisse Art von Sport ist notwendig und Teil der Therapie.
  • Die sportliche Aktivität muss angepasst sein. Jede Herzerkrankung erlaubt eine etwas andere sportliche Belastung. Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Mischung von Intervalltraining und Krafttraining ideal ist. Dabei darf man durchaus zwischendurch in den 'roten Bereich' kommen.
  • Nicht zu empfehlen sind sogenannt hochstatische Sportarten, die den Blutdruck oder den Puls extrem hochtreiben: Windsurfen, Gewichtheben oder Bergsteigen.
  • Das sich Aussagen nur generell machen kann, soll man sich ärztlich beraten lassen.

Hier gehts zum Experten-Chat, Thema «Herz & Sport»

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Krispin Zimmermann