Wieviel Zucker braucht der Mensch

Unser Körper braucht keine Zuckeraufnahme, um zu existieren. Trotzdem können wir nicht auf die Süsse im Leben verzichten. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, höchstens 10% des täglichen Energiebedarfs aus Zucker zu beziehen. Doch wie viel ist das?

Vor allem der versteckte Zucker in Joghurts, fertigen Müeslimischungen, «zuckerfreien» Fruchtsäften und Süssgetränken ist hinterhältig.
Bildlegende: Vor allem der versteckte Zucker in Joghurts, fertigen Müeslimischungen, «zuckerfreien» Fruchtsäften und Süssgetränken ist hinterhältig. colourbox.com

«Bei 2000 kcal sind das etwa 50 Gramm Zucker», sagt Ernährungsberaterin Beatrice Conrad, «also knapp einen halben Liter Süssgetränk.»

Mehr Zucker kann zum Problem werden, wenn man ihn nicht durch Bewegung verbrennt. Überschüssiger Zucker kann sich in Fettpölsterchen verwandeln. Ausserdem macht Zucker nicht satt. Im Gegenteil: Er fördert den Appetit.

Deshalb soll man sich schon als Kind daran gewöhnen, Wasser zu trinken. Joghurts kann man gut selber mit Früchten süssen und Desserts soll man aus purer Lust essen und nicht weil der Heisshunger kommt.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Brigitte Wenger