Wo sich gut rasten lässt

Autobahnraststätten können ein Segen sein: Wenn man dringend mal muss, wenn man Hunger und Durst hat und wenn man dringend eine Pause braucht. In der Schweiz gibt es über 70 Raststätten. Welche Kriterien müssen sie erfüllen, damit sie gut sind?

Dankbare Pausengelegenheiten: Raststätte, hier bei Erstfeld.
Bildlegende: Dankbare Pausengelegenheiten: Raststätte, hier bei Erstfeld. Keystone

Die wichtigsten Kriterien für eine gute Raststätte sind:

  • die Vielfalt und die Qualität des gastronomischen Angebots
  • die sichtbare und die unsichtbare Hygiene der sanitären Einrichtungen
  • ein grosses Warenangebot der Läden
  • freundliches Personal
  • grosszügige Spielplätze
  • die Sicherheit der Fussgänger zwischen Parkplatz und Restaurant oder Laden
  • keine hohen Preise

Ein Test europäischer Autoclubs - unter ihnen der schweizerische TCS oder der deutsche ADAC - kamen in ihrem letzten Test zum Schluss, dass es mit den Autobahnraststätten Europas nicht so schlecht bestellt ist. Untersucht wurden 65 Raststätten in 13 Ländern. Testsieger wurde die Raststätte Wörthersee in Österreich. Die sechs Schweizer Raststätten, die getestet wurden, kamen alle in die vorderen Ränge.

Moderation: Ladina Spiess, Redaktion: Jürg Oehninger