Zecken: Wie sich schützen?

Jetzt werden die Zecken wieder aktiv. Sie verbreiten Borreliose, eine Infektionskrankheit, sowie FSME, eine Hirnhautentzündung.

Borreliose ist mit Antibiotika behandelbar. Für FSME gibt es keine Behandlung, dafür eine Impfung.

Der «Ratgeber»-Arzt Dr.med. Philipp Tschopp rät:

  • Schützen kann man sich, wenn man im Wald lange helle Kleider trägt sowie mit einer Impfung gegen FSME
  • stellt man einen Zeckenbiss fest, und evtl. eine Hautrötung um die Einstichstelle, dann soll man - auch im Zweifelsfalle - den Arzt aufsuchen und Antibiotika einnehmen.

Moderation: Bernhard Siegmann, Redaktion: Jürg Oehninger