20 Jahre Mauerfall: Zwei Leben in zwei Systemen

  • Mittwoch, 12. August 2009, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 12. August 2009, 11:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 12. August 2009, 22:06 Uhr, DRS 2
    • Donnerstag, 13. August 2009, 0:30 Uhr, DRS 2

18 Jahre alt war die Schriftstellerin Claudia Rusch, als die Mauer fiel. Anders als ihre Mutter Christiane war sie zu jung, um sich im DDR-System zu verstricken. Doch der frühere DDR-Alltag prägt das «zweite Leben» von Mutter und Tochter auch im vereinten Deutschland.

Christiane Rusch passte aus familiären und gesellschaftlichen Gründen nicht ins System: Ihr Vater hatte an einen reformierbaren Sozialismus geglaubt und war in der Haft gestorben. Zu ihren engsten Freunden zählten prominente Oppositionelle wie Robert Havemann.

2003 gesellte sich Tochter Claudia mit ihrem Buch «Meine freie deutsche Jugend» zu jenen Autoren, die in der Wendezeit die Schule beendet hatten und plötzlich vor ungeahnten Möglichkeiten standen.

Nun liefert Claudia Rusch mit ihrem Buch «Aufbau Ost» eine Bestandesaufnahme von der Zeit der Wende.

 

Autor/in: Ina Boesch