Abu Ghraib - die Geschichten hinter den Bildern

Vor fünf Jahren gingen die Fotografien aus Abu Ghraib um die Welt und wurden zum Sinnbild für Amerikas Scheitern im Irak. Trotzdem kamen die Hintergründe kaum ans Licht. Bis jetzt.

Denn nun legt Philip Gourevitch einen dichten Bericht über die Vorfälle vor, in dem er die Stimmen der Beteiligten eindrücklich miteinander verwebt. Über die Geschichten hinter den Bildern spricht der New Yorker Starjournalist mit Ina Boesch.

Im Jahr 2006 wurde das Gefängnis von den USA und der Irakischen Regierung geschlossen. Es ist am 21. Februar 2009 als Baghdad Central Prison (Zentralgefängnis Baghdad) wiedereröffnet worden und wird bis Ende 2009 Kapazitäten für 15 000 Häftlinge haben.

Buchtipp: 

Philip Gourevitch, Errol Morris: Die Geschichte von Abu Ghraib. Hanser Verlag, 2009.