Art Basel damals und heute: ein Gespräch mit Eberhard Kornfeld

  • Dienstag, 17. Juni 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 17. Juni 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 17. Juni 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Eberhard Kornfeld ist ein Urgstein der Schweizer Kunstszene. Ein Gespräch über sein Leben für die Kunst, begleitet von seinem Juniorpartner, dem Berner Galeristen Bernhard Bischoff.

Das Porträt eines älteren Herren mit weissen Haaren, hellem Anzug und Brille auf der Nase.
Bildlegende: Wie hat sich die Art Basel verändert? Der altehrwürdige Galerist Eberhard Kornfeld gibt Auskunft. Keystone

Eberhard Kornfeld blickt auf ein reiches Leben zurück. Ein Leben, in dem Kunst immer viel Platz einnahm.
Geboren 1923, begann er schon früh, sich für Kunst zu interessieren, fürs Sammeln, aber auch für den Handel.
Als Leiter des traditionsreichen Auktionshauses «Galerie Kornfeld» gingen bei ihm seit den 50er-Jahren namhafte Künstler wie Alberto Giacometti, Marc Chagall oder Pablo Picasso ein und aus. Und Eberhard Kornfeld war auch dabei, als 1970 die Art Basel gegründet wurde.

Wie war das damals bei der Gründung und wie hat sich die Messe über die Jahre hinweg verändert?

Eberhard Kornfeld erzählt und wird dabei begleitet von seinem Juniorpartner Bernhard Bischoff. Der Berner Galerist gehört einer jüngeren Generation an und hat seine ganz eigenen Erfahrungen mit der weltweit grössten Kunstmesse gemacht.

Autor/in: Dania Sulzer