Botschafter Tim Guldimann zur Schweizer Literatur

  • Mittwoch, 12. März 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 12. März 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 12. März 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Wenn morgen die Buchmesse Leipzig ihre Tore öffnet, wird das Publikum stärker als in früheren Jahren mit Schweizer Literatur konfrontiert: Unter dem Motto «Auftritt Schweiz» sind nämlich zahlreiche Autorinnen und Autoren sowie Verlage aus unserem Land vor Ort und geben Einblick in ihr Schaffen.

Ein Mann sitzt vor einem Bücherregal an einem Schreibtisch.
Bildlegende: Tim Guldimann, Schweizer Botschafter und «Buchmensch des Jahres». Keystone

Wie sinnvoll ist eigentlich eine solche helvetische Buchoffensive? Lässt sich damit die Marke «Schweizer Literatur» stärken? Oder ist ein solches Label in der globalisierten Welt gar nicht mehr zeitgemäss?

Über diese Fragen diskutieren einen Tag vor Messebeginn der Schweizer Botschafter in Berlin, Tim Guldimann zur Zeit auch amtierender «Schweizer Buchmensch des Jahres» und der österreichisch-deutsche Erfolgsschrifsteller Daniel Kehlmann, Autor u.a. des Weltbestsellers «Die Vermessung der Welt».

Sie reden über Schweizer Texte, die ihnen viel bedeuten und machen sich stark für eine gesamtdeutsche Literatur, zu der die Werke aus Oesterreich und der Schweiz ganz automatisch dazugehören.

Autor/in: Luzia Stettler