«Das Gute» - Kaspar Schnetzlers Porträt einer Schweizer Familie

Unter dem Titel «Das Gute» legt der Zürcher Schriftsteller Kaspar Schnetzler einen Roman vor, der die Geschichte einer durchschnittlichen Schweizer Familie über ein ganzes Jahrhundert von 1912 bis in unsere Tage erzählt.

Vom Besuch des deutschen Kaisers in Zürich über den Zweiten Weltkrieg, über die 68er-Zeit und die 80er-Unruhen bis hin zu einem offenen Ausblick ins Jahr 2012 geht die schriftstellerische Odyssee.

Buchtipp:
Kaspar Schnetzler: Das Gute, Bilgerverlag 2008