Das Ornament - eine abscheuliche Perversion?

Der Architekt Adolf Loos sorgte mit seinen berühmten Aufsatz «Ornament und Verbrechen» dafür, dass das Ornament in der Architektur höchstens ein Schattendasein fristet. Und auch für Le Corbusier ist das Ornament eine abscheuliche, kleine Perversion.

Allerdings: das Ornament war und ist nicht tot zu kriegen.

Im Gegenteil: das Schweizerische Architekturmuseum rückt den kleinen Perversling ins Zentrum der Aufmerksamkeit und behauptet, dass das Ornament als Sprache mehr vermitteln kann als das Gebäude an sich.