Design kommt von Denken: Der Industrie-Designer Konstantin Grcic

  • Mittwoch, 9. April 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 9. April 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 9. April 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Lampe Mayday oder sein Chair One sind bereits heute Klassiker des Designs. Erfunden hat sie der 49-jährige Deutsche Konstantin Grcic. Der gelernte Schreiner hat sich nach seinem Kunststudium 1991 selbständig gemacht. Ein Gespräch über Denkprozesse, Inspiration und die Ehrlichkeit des Designers.

«Myto» (Freischwinger) Stuhl des deutschen Designers Konstantin Grcic
Bildlegende: «Myto» (Freischwinger) von Konstantin Grcic in der Ausstellung im Vitra Design Museum in Weil am Rhein. Keystone

Der Deutsche Konstantin Grcic ist einer der erfolgreichster Designer unserer Zeit. Bei ihm wird eine Lampe auch mal zum Werkzeug oder ein Herstellungsverfahren gleich zum Produkt. Seine Objekte finden sich in den wichtigsten Designsammlungen, so auch im Museum of Modern Art in New York oder dem Centre Pompidou in Paris. Anlässlich seiner ersten grossen Einzelausstellung «Panorama» im Vitra Design Museum in Weil Am Rhein hat ihn Noëmi Gradwohl zum Gespräch getroffen. Der 49-Jährige erzählt, welcher Italiener ihn zum Design geführt hat, wie wichtig der Denkprozess ist und warum ein Designer ehrlich leben soll.

Autor/in: Noëmi Gradwohl